Blaulicht Niedersachsen: Öffentlichkeitsfahndung: 11-jähriges Mädchen aus Großburgwedel vermisst

mitgeführtes Damenfahrrad

Bild: mitgeführtes Damenfahrrad (Polizeidirektion Hannover presseportal.de)

Hannover (ddna)

Mithilfe von Fotos sucht die Polizei nach der vermissten Amelie P. aus Großburgwedel. Die 11-Jährige ist heute von ihren Eltern als vermisst gemeldet worden. Sie verließ am Freitagmorgen ihr zu Hause um ihren Vater zu besuchen. Dort kam sie aber nicht an. Nun hofft die Polizei auf die Mithilfe der Bevölkerung.

Nach den Erkenntnissen der Polizei hat das Mädchen am heutigen Freitag am Morgen ihre Wohnanschrift in Großburgwedel verlassen, um ihren in Wietze lebenden Vater zu besuchen. Bislang ist sie dort und auch zu Hause aber nicht erschienen. Suchmaßnahmen der Polizei sind noch nicht abgeschlossen, gibt es keinen Hinweis auf ihren Aufenthaltsort.

Das gesuchte Mädchen ist 1,60 Meter groß und von schlanker Statur. Amelie P. hat dunkelbraunes schulterlanges Haar und führt ein Damenfahrrad und einen braunen Rucksack mit sich. Sie trägt eine graue Bommelmütze, eine schwarze Winterjacke mit Fellkapuze des Herstellers „superdry“, vermutlich Jeans sowie dunkle Stiefeletten.

Augenzeugen, die Hinweise über den Verbleib des Kindes geben können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Großburgwedel unter Telefon 05139 991-115 zu melden.

Quelle: Polizeidirektion Hannover, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)