Blaulicht Niedersachsen: Polizei erwischt Jugendliche bei Drogenhandel – Zeuginnen sollen sich melden / Betrunkener Radfahrer verursacht Verkehrsunfall / 79-jähriger Fußgänger bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Polizeiweste

Rotenburg (ddna)

Polizei erwischt Jugendliche bei Drogenhandel – Zeuginnen sollen sich melden

Rotenburg. Beamte der Rotenburger Polizei sind am Donnerstagnachmittag während einer Streifenfahrt in der Freudenthalstraße auf eine Gruppe junger Leute aufmerksam geworden. Es machte auf die Polizisten den Eindruck, als würden sie untereinander Handel mit Rauschgift treiben. Als die Jugendlichen die Beamten erblickten, machten sie sich sofort aus dem Staub. Die Gruppe rannte in einen Waldweg in der Verlängerung der Freudenthalstraße. Während der Verfolgung warfen die Jugendlichen einen Beutel mit Marihuana in ein Gebüsch. Zwei Zeuginnen sprachen die Polizisten an und teilten mit, dass sie die Flüchtigen möglicherweise kennen. Die beiden Frauen waren zu Pferde unterwegs, etwa 30 bis 40 Jahre alt, blond und hatten einen braunen Hund dabei. Die Beamten verfolgten die Jugendlichen weiter und konnten die Personalien der Zeuginnen nicht mehr notieren. Die Frauen werden jetzt gebeten, sich noch einmal unter Telefon 04261-0 bei der Polizei zu melden.

Alkoholisierter Radfahrer verursacht Verkehrsunfall

Rotenburg. Mit über 2,6 Promille hat ein 26-jähriger Radfahrer am Donnerstagnachmittag in der Verdener Straße einen Verkehrsunfall verursacht. Der Mann war gegen 17:20 Uhr mit seinem Rad auf dem Schutzstreifen stadtauswärts unterwegs. Als er von dort die Straße kreuzen wollte, kam es zur Kollision mit dem von hinten herannahenden Wagen eines 20-Jährigen. Der Radfahrer machte sich zunächst aus dem Staub, konnte aber kurz darauf aufgegriffen werden. Wie sich herausstellte, hatte sich der Mann bei dem Unfall leicht verletzt und stand er erheblich unter Alkoholeinfluss. Er musste eine Blutprobenentnahme abgeben.

79-jähriger Fußgänger bei Verkehrsunfall erheblich verletzt

Bremervörde. Bei einem Verkehrsunfall im Kreuzung Ludwigstraßee Straße ist ein 79- jähriger Fußgänger am Donnerstagvormittag erheblich verletzt worden. Ein 67-jähriger Autofahrer hatte an der Kreuzung gegen 11:30 Uhr nach links abbiegen wollen. Vermutlich übersah er den Senioren auf dem Fußgängerübergang wegen der blendenden Sonne. Bei dem Aufprall zog sich der 79-Jährige eine Kopfplatzwunde zu. Er kam im Rettungswagen in die OsteMed Klinik. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund eintausend Euro.

Polizei stoppt Drogenfahrt von zwei Autofahrern

Bremervörde. Beamte der Bremervörder Polizei haben am Donnerstag zwei Autofahrer aus dem Straßenverkehr gezogen. Beide stehen im Verdacht, unter dem Einfluss von Drogen hinter dem Steuer ihrer Autos gesessen zu haben. Am Mittag stoppten die Beamten zunächst die Fahrt eines 33-Jährigen in der Bremer Straße. Bei der Verkehrskontrolle erkannten sie Anzeichen für den Konsum von Rauschgift. Ein Urintest belegte diesen Verdacht. Demnach hatte der Fahrer vor Fahrtantritt Kokain zu sich genommen. Am Nachmittag gegen 14 Uhr traf es einen 23-Jährigen in der Engeoer Straße. Auch bei ihm nahmen die Polizisten Anzeichen von Rauschgiftkonsum wahr. Diesmal kam es aber nicht zu einem Urintest, der den Verdacht hätte entkräften können. Beide Fahrer mussten eine Blutprobenentnahme abgeben.

Einbruch in Neubau

Rotenburg. Unbekannte Täter sind in der Nacht zum Donnerstag in einen Neubau am Lüneburger Weg eingebrochen. Dazu drückten sie zunächst eine, mit einer Grobspanplatte verschraubten Seitentür auf. Vermutlich zielgerichtet gingen die Unbekannten auf die Suche nach Werkzeugen. Mit einigen Geräten machten sie sich aus dem Staub.

Betrügerisches Gewinnversprechen

Ahausen. Mit einem betrügerischen Gewinnversprechen haben Unbekannte am Dienstag und am Mittwoch versucht, einen 69-jährigen Mann zu ködern. Zunächst hieß es am Telefon, er habe 47.000 Euro gewonnen. Dann folgte der Haken an der Sache. Um den Gewinn ausbezahlt zu bekommen, müsse der Angerufene Notarkosten in Höhe von 900 Euro vorstrecken. Diese Vorleistung solle er in Google Play Cards zahlen. Der 69-Jährige zahlte nicht und erstattete eine Anzeige.

Pfiffiger Senior lässt sich auf keinen Schwindelein

Breddorf. Mit der Mitteilung, dass seine Enkelin einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe und nun von der Polizei festgehalten werde, haben Unbekannte am Donnerstagvormittag versucht, an das Geld eines 85-Jährigen zu kommen. Um ihr eine Haft zu ersparen, müsse der Mann nur eine Kaution zahlen. Der 85-Jährige war pfiffig und sagte, dass er dem Schwindel nicht traue. Dann legte der Anrufer auf.

Großer Sack mit Hausmüll auf Feldweg entsorgt

Deepen. Zu Wochenbeginn hat einUnbekannter auf einem Feldwege an der Straße Groß Deepen nahe der Gemeindegrenze einen großen Sack mit Hausmüll entsorgt. Ermittlungen führten die Beamten der Polizeistation Scheeßel zu einem 24- jährigen Mann. Gegen ihn wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet

Transport ohne Genehmigung

Oerel. Eine Streifenbesatzung der Bremervörder Polizei hat am Donnerstagvormittag auf der Bundesstraße 495 die Fahrt eines 59- jährigen Lkw – Fahrers gestoppt. Bei der Verkehrskontrolle zeigte sich, dass der Mann gefährliche Abfälle, eine Waschmaschine, drei Heizungen mit Platinen und mehrere Wasserbehälter mit unbekannter Isolierung transportierte. Eine Erlaubnis für diesen Transport konnte der Mann nicht vorzeigen. Außerdem stellten die Polizisten einen Reifenschaden am Lastwagen fest. Gegen den 59-jährigen wurde ein Verfahren eingeleitet.

Quelle: Polizeiinspektion Rotenburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)