Polizei NRW: Räuber überfallen mit Schusswaffe Kiosk in Polizei sucht Augenzeugen

Zwei Polizisten

Essen (ddna)

45475 MH- Dümpten:

Zwei Räuber überfielen Donnerstagabend (18. Februar 2021) einen Kiosk in Mülheim – Dümpten. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen Abend betraten zwei Männer das Geschäft auf der Borbecker Straße. Mit einer Schusswaffe bedrohten sie die Inhaber im Alter von 19 und 21 Jahren. Ein Krimineller griff in die Kasse. Er entnahm mehrere hundert Euro. Danach schnappten sie sich noch mehrere Stangen Zigaretten und flüchteten mit der Beute in Richtung Hexberg.

Die Flüchtigen beschrieben die Überfallenen wie folgt: Ein Täter ist zirka 17 bis 20 Jahre alt und zirka 1,73 Meter groß. Er hat blonde Haare und eine schlanke Statur. Bekleidet war er mit einer schwarzen, breiten Daunenjacke, einer dunkelblauen Jeans und Handschuhen. Er trug ein braunes Tuch vor dem Gesicht. Sein Komplize ist ebenfalls zwischen 17 und 20 Jahren alt. Er ist ungefähr 1,8 Meter groß, hat dunkle Haare und eine kräftige Figur. Bekleidet war er mit einer schwarzen Cap, einer schwarzen, breiten Daunenjacke, einem hellbraunen Gürtel und einer hellblauen Jeans. Er hatte ein schwarzes „Bandana“ mit hellem Muster vor seinem Gesicht. Am Tatort fiel ein dunkler Transporter auf, der die Borbecker Straße in Richtung Denkhauser Höfe befuhr. Ob das Fahrzeug mit der Tat in Zusammenhang steht, ist derzeit nur eine Vermutung. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die Angaben zu verdächtigen Personen undr Fahrzeugen machen können, sich unter 0201-0 zu melden. / MUe.

Quelle: Polizei Essen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion