News Schwelm: Schwelm-Einbruch in Büro und Wohnung

Einsatz mit Fahrzeugen

Schwelm (ddna)

Am Donnerstag brachen ein oder mehrere Täter in eine Wohnung und ein Büro in der Bahnhofstraße ein. Zwischen 20 und 20:10 Uhr hebelten sie das Fenster in der Hochparterre auf und gelangten im die Räume. Vermutlich wurden sie durch den zurückkehrenden Bewohner gestört und flüchteten ohne Beute. Eine Fahndung im nahen Umkreis verlief negativ.

Quelle: Kreispolizeibehörde Ennepe – Ruhr – Kreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Wenn weder Polizei noch Alarmanlage helfen – Einbrüche in NRW

Immerhin: In unserem Bundesland wird in diesem Jahr weniger eingebrochen als in den Jahren zuvor! Experten der Polizei waren allerdings davon ausgegangen, dass die Zahl der Einbrüche noch weiter zurückgeht.

Durch das zehntausendfache Arbeiten im Home-Office sind vielen Tätern Einbruchsversuche zu gefährlich.

80 Wohnungseinbrüche wurden in Nordrhein-Westfalen im ersten Halbjahr 2020 registriert – das ist der Durchschnitt in 24 Stunden! Insgesamt 14.360 Wohnungseinbrüche und Einbruchsversuche in nur sechs Monaten – kleiner Trost: das sind 600 weniger als im ersten Halbjahr des Vor-Corona-Jahres. Von durchschnittlich 82 Fällen auf täglich 80 – gut, aber kein Grund zum Jubeln.