Blaulicht Niedersachsen: Autobahnpolizei Falschfahrer verursacht Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 im Bereich der Gemeinde Stuhr

Zwei Polizisten

Delmenhorst (ddna)

Heute Morgen meldeten Zeugen über den Notruf der Polizei einen Falschfahrer auf der Autobahn 1 im Bereich der Gemeinde Stuhr. Wenige Augenblicke später gingen weitere Notrufe ein, in denen ein Verkehrsunfall gemeldet wurde. Einsatzkräfte der Autobahnpolizei Ahlhorn fuhren zum Unfallort, der sich auf der Richtungsfahrbahn Hamburg in Höhe der Anschlussstelle Brinkum befand.

Vor Ort standen zwei beschädigte Pkw auf dem beginnenden Verzögerungsstreifen der Anschlussstelle Brinkum. Zur Unfallaufnahme wurde der rechte Fahrstreifen gesperrt.

Es wird momentan von folgendem Unfallhergang ausgegangen. Ein 63-jähriger Fahrer eines Skoda aus dem Kreis Nienburg kam aus Richtung des Ortskerns von Brinkum und wollte an der Anschlussstelle Brinkum auf die Autobahn 1 in Richtung Hamburg wechseln. Aus unbekannten Gründen fuhr er dabei falsch auf und war für einen kurzen Moment auf der Richtungsfahrbahn Hamburg als Falschfahrer in Richtung Osnabrück unterwegs. Da er seinen Fehler selber bemerkte, wendete er auf der dreispurigen Autobahn und nutzte dabei die volle Breite der Fahrbahn aus. Dabei kam es zum Zusammenprall mit dem Audi eines in richtiger Richtung fahrenden 59- Jährigen aus Leer.

Beide Pkw kamen nach dem Zusammenstoß auf dem Verzögerungsstreifen zum Stehen. Der entstandene Schaden an beiden Fahrzeugen wurde auf 7.000 Euro beziffert. Der Skoda musste abgeschleppt werden. Die Beifahrerin im Skoda klagte nach dem Unfall über Schmerzen und Übelkeit und gilt als leicht verletzt.

Gegen den Unfallverursacher wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Den Führerschein des 63 -Jährigen beschlagnahmten die Beamten. Um eine Beeinflussung durch Medikamente oder Drogen ausschließen zu können, musste ihm zudem eine Blutprobenentnahme entnommen werden.

Der Unfall ist glücklicherweise glimpflich ausgegangen. Die Autobahnpolizei gibt trotzdem nochmal Verhaltenshinweise, die bei Meldungen über Falschfahrer zwingend eingehalten werden sollten:

– Langsamer fahren und Warnblinkanlage einschalten

– Auf dem äußeren rechten Streifen fahren und nicht überholen

– Wenn möglich, nächsten Parkplatz ansteuern und auf Entwarnung warten

– Als Falschfahrer Licht und Warnblinkanlage anschalten und Fahrbahnrand ansteuern

Quelle: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)