News Heinsberg: Polizeibericht vom 20.02.2021

Polizeiauto

Kreispolizeibehörde Heinsberg (ddna)

Delikteaftaten:

Erkelenz – Keyenberg – Einbruch in leerstehendes Wohnhaus

Unbekannten Tätern gelang es, auf dem Postweg in ein leerstehendes Wohnhaus einzudringen. Die Tatzeit lag zwischen dem 18. Februar 2021, 15:30 Uhr und dem 19. Februar 2021, 10 Uhr. Aus dem Gebäude wurden Kupferrohre entwendet.

Quelle: Kreispolizeibehörde Heinsberg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Wenn weder Polizei noch Alarmanlage helfen – Einbrüche in NRW

Die gute Nachricht: die Zahl der Wohnungseinbrüche in Nordrhein-Westfalen geht zurück. Spezialisten der Polizei hatten allerdings angenommen, dass die Zahlen noch stärker zurückgehen.

Durch das zehntausendfache Arbeiten im Home-Office sind vielen Tätern Einbruchsversuche zu gefährlich.

80 Wohnungseinbrüche wurden in Nordrhein-Westfalen im ersten Halbjahr 2020 registriert – das ist der Durchschnitt in 24 Stunden! Kein großartiger Rückgang, aber im ersten Halbjahr 2019 waren es noch 600 Delikte mehr als jetzt. Von durchschnittlich 82 Fällen auf täglich 80 – gut, aber kein Grund zum Jubeln.