News Lippe: Einbruch in Soziale Einrichtung

Zwei Polizisten

Lippe (ddna)

(KF) In der Zeit von Donnerstag bis Freitagnachmittag drangen bisher Unbekannte in eine der Wohnungen einer Obdachlosenunterkunft in der Von – Stauffenberg – Straße ein. Der oder die Täter verschafften sich durch die Eingangstür gewaltsam Zugang im den Räumen, hielten sich dort auf und verzehrten mehrere Getränke. Augenzeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Detmold, Tel. 05231 6090, zu melden.

Quelle: Polizei Lippe, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Wenn weder Polizei noch Alarmanlage helfen – Einbrüche in NRW

Die gute Nachricht: die Zahl der Wohnungseinbrüche in Nordrhein-Westfalen geht zurück. Dass die Einbruchsdelikte noch weniger werden hatte allerdings die Mehrheit der Experten vorausgesagt.

Das Arbeiten im Home-Office hat in vielen Tausend Fällen dazu geführt, dass in Wohnungen tagsüber nicht mehr eingebrochen wird.

Trotzdem ist die Zahl erschreckend: im ersten Halbjahr 2020 wurde täglich in 80 NRW-Wohnungen eingebrochen. In den ersten sechs Monaten des Vor-Corona-Jahrs waren es 600 Einbrüche und Versuche mehr. 14.360 Fälle statt 14.900 – ein Rückgang von 3,5%. Eine gute Entwicklung, aber kaum beruhigend.