Polizei NRW: Polizeiliche Bilanz nach Revierderby in Gelsenkirchen

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Gelsenkirchen (ddna)

Gegen Spielende der Bundesligabegegnung des FC Schalke 04 und dem BVB 09 Dortmund gestern Abend (20. Februar 2021) in der Veltins Arena versammelten sich Personen unterschiedlicher Fangruppierungen im Außenbereich der Arena. Nach Spielende hielten sich dort insgesamt circa 200 Personen auf. Eine größere Personengruppe versuchte im Bereich einer Kasse über einen Zaun zu klettern und so in die Arena zu gelangen. Polizeibeamte verhinderten dieses mittels einfacher körperlicher Gewalt, einmalig wurde Pfefferspray eingesetzt. Bei einer Widerstandhandlung wurde der Einsatzmehrzweckstock eingesetzt. Es wurde niemand verletzt. Die Polizeibeamten leiteten ein Strafanzeige wegen Widerstandes ein. Darüber hinaus wurden 20 Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstoßes gegen die Coronaschutzverordnung eingeleitet. Polizeibeamte erteilten 25 Platzverweise. Es kam zu keinen Festnahmen und es wurde niemand in Gewahrsam genommen.

Quelle: Polizei Gelsenkirchen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)