Blaulicht Niedersachsen: WESTERSTEDE; Schreck am Sonntagmorgen – Schlange vor der Haustür

Kornnatter, ca. 60 cm Länge

Bild: Kornnatter, ca. 60 cm Länge (Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland presseportal.de)

Oldenburg (ddna)

Am Sonntagmorgen ereignete sich ein Einsatz der selteneren Art für die Beamten der Polizei Westerstede. Gegen 9 Uhr teilte ein Bürger aus der Stadtmitte von Westerstede dem hiesigen Polizeikommissariat Westerstede fernmündlich mit, dass er gerade mit seinem Hund einen Spaziergang unternehmen wollte. Beim Verlassen des Wohnhauses erschrak er plötzlich. Vor der Haustür lag auf dem Gehweg eine Schlange. Nach Angaben des Meldenden sei die Schlange weich, aber bewege sich nicht. Es stellte sich die Frage, ob es sich um eine echte oder womöglich um eine Spielzeugschlange handelte. Eine Funkstreifenbesatzung des Polizeikommissariat Westerstede begab sich zum Einsatzort. In Zusammenarbeit mit der Rettungsleitstelle Oldenburg konnte ein Kontakt zum Reptilienzoo Saterland hergestellt werden. Kurz nach Eintreffen der Beamten vor Ort, stand fest, dass es sich um eine echte Schlange handelte. Dem Inhaber des Reptilienzoos Saterland wurde per Whats – App ein Foto zugesandt. Es handelte sich um eine Kornnatter, eine ungiftige Schlange. Die eingesetzte Polizeibeamtin nahm sich daraufhin der Schalnge an und verstaute sie in einer Transportbox. Die Schlange hatte sich ihrem Schicksal ergeben und startete keine weiteren Fluchtversuche. Die Schlange wurde zum Polizeikommissariat Westerstede verbracht und wenig später dem Inhaber des Reptilienzoos Saterland übergeben. Die Herkunft der Schlange ist ungeklärt. Der Meldende bedankte sich im Anschluss nochmals ausdrücklich für die professionelle Arbeit der Polizei.

Quelle: Polizeiinspektion Oldenburg – Stadt / Ammerland, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)