Blaulicht BW: 81 / 15.000 Euro Sachschaden und ein gefälschter Führerschein

Polizeiauto

Ludwigsburg (ddna)

Sachschaden in einer Höhe von etwa 15.000 Euro und eine Strafanzeige wegen Fahren ohne Führerschein ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag gegen Morgen auf der Bundesautobahn 81 auf Höhe der Anschlussstelle Ludwigsburg Nord in Fahrtrichtung Stuttgart ereignete. Ein 37-Jähriger, der am Steuer eines Lkw Mercedes Vito saß, prallte mit seinem Vordermann, einem 23-jährigen Opel Movano – Lenker, der aufgrund des Verkehrs auf der Ausfahrtsspur der Anschlussstelle anhalten musste, zusammen. Hierdurch war der Lkw des 37 -Jährigen nicht mehr fahrfähig und musste abgeschleppt werden. Noch während der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der 23 -Jährige einen gefälschten Führerschein mit sich führte und derzeit nicht im Besitz eines Führerscheins ist.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion