Blaulicht Niedersachsen: BPOL-BadBentheim: Mutter bewahrt erwachsenen Sohn vor Gefängnisaufenthalt

Symbolfoto Bahn/Foto:Bundespolizei

Bild: Symbolfoto Bahn/Foto:Bundespolizei (Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim presseportal.de)

Oldenburg (ddna)

31-Jähriger wurde per Haftbefehl gesucht. Mutter bezahlt Geldstrafe ihres Sohnes und bewahrt ihn vor Gefängnisaufenthalt.

Die Bundespolizei hat Samstagvormittag im Oldenburger Hauptbahnhof einen 31-Jährigen festgenommen. Gegen den Mann lag ein Haftbefehl vor.

Ein Datenabgleich der Personalien des Mannes im Fahndungssystem hatte ergeben, dass der 31-jährige Deutsche von der Justiz mit Haftbefehl gesucht wurde. Aus einer Verurteilung wegen Diebstahls hatte er noch eine offene Geldstrafe von 160 ,- Euro zu bezahlen oder eine Restersatzfreiheitsstrafe von 16 Tagen zu verbüßen.

Weil er die Strafe nicht selbst begleichen konnte, zahlte schließlich seine Mutter die Geldstrafe bei ihrer örtlichen Polizeidienststelle ein.

Darüber hinaus wurde ein Strafanzeige wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen den 31-Jährigen eingeleitet, da bei der Durchsuchung eine Kleinstmenge an Marihuana bei ihm gefunden wurde.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)