Blaulicht BW: Erfolgreicher Start ins Wochenende: Zwei Festnahmen im Inspektionsbereich Konstanz

Polizeiauto auf der Straße

Konstanzensburg (ddna)

Beamte der Bundespolizei konnten im Zuge der intensivierten Kontroll – und Fahndungsmaßnahmen am vergangenen Freitag (19. Februar 2021) zwei gesuchte Personen festnehmen.

Am Morgen wurde eine 41-jährige tunesische Staatsangehörige im Regionalexpress von Lindau nach Stuttgart – auf Höhe Ravensburg – festgestellt, die von der Staatsanwaltschaft Dessau- Roßlau anlässlich eines Verstoßes gegen das Ordnungswidrigkeitengesetz ausgeschrieben war. Durch die Zahlung der Geldbuße in Höhe von 182 Euro konnte die Frau eine Erzwingungshaft abwenden.

Noch am selben Tag kontrollierte eine Streife der Bundespolizei in den Abendstunden einen polnischen Staatsangehörigen am Haltepunkt Reichenau. Bei der Überprüfung wurde eine Fahndungsnotierung der Staatsanwaltschaft Konstanz zur Strafvollstreckung festgestellt. Der 31-Jährige wurde im Herbst 2020 wegen Körperverletzung zu einer Geldstrafe in Höhe von 1.470 Euro verurteilt, welche er nicht beglich. Auf der Dienststelle der Bundespolizei kam der Mann der Zahlung nach und konnte somit eine Ersatzfreiheitsstrafe abwenden.

Beide Personen konnten nach Zahlung der Geldstrafe ihren Reiseweg fortsetzen.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Konstanz, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)