Blaulicht BW: Nicht ganz sauber – Verkehrsunfall in der Waschstraße – Verursacher flüchtet

Polizeiauto auf der Straße

Freiburg (ddna)

Einen außergewöhnlichen Verkehrsunfall verursachte am Samstagmittag, 20. Februar 2021, um 13:35 Uhr, ein Pkw – Fahrer in einer Autowaschanlage in Freiburg. Der vermeindliche Unfallverursacher fuhr mit seinem Fahrzeug in die Waschstrasse und bremste sein Fahrzeug auf dem automatischen Förderband mehrmals ab. Dadurch reduzierte sich der Abstand zum nachfolgenden Pkw, weshalb sich dessen Abstand immer weiter reduzierte, bis es letztendlich zu einem vom Förderband unterstützten Auffahrunfall kam.

Durch die Kollision und einem damit verbundenen, weiteren Bremsen beider Beteiligten, wurde ein Drittes, vom Waschstrassen – Förderband transportiertes Fahrzeug in die Unfallstelle „aufgefahren“. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Der Unfallverursacher fuhr unbehelligt, mit seinem nun sauberen Pkw, aus der Waschstraße und entfernte sich underlaubt von der Unfallstelle ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Der Verkehrsunfalldienst der Verkehrspolizei Freiburg hat die Ermittlungen aufgenommen und muss nun u.a. prüfen, ob es sich beim Verkehrsweg in der Waschstrasse um öffentlichen Verkehrsraum handelt.

Quelle: Polizeipräsidium Freiburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)