Blaulicht BW: Spraydosen ins Feuer geworfen und Coronaverstoß

Polizeiweste

Baden – Baden (ddna)

Wegen Knallgeräuschen und dunklem Rauch wurde die Polizei am Sonntagabend auf eine Zusammenkunft von drei Personen zwischen 42 und 53 Jahren aufmerksam, die ersten Erkenntnissen zufolge in der Braunmattstraße gegrillt haben und Spraydosen in eine brennende Tonne auf dem Werkstattgelände geworfen haben sollen. Hierdurch kam es gegen 17 Uhr zu lauten Knallgeräuschen. Die Gründe dafür, die Dosen ins brennende Feuer zu werfen, sind noch unklar. Ebenso wurde einem der Männer vorsorglich der Autoschlüssel abgenommen, da der 53 -Jährige stark alkoholisiert war. Alle drei müssen sich nun wegen Verstoßes gegen die aktuell geltende Corona – Verordnung verantworten.

Quelle: Polizeipräsidium Offenburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)