News Gelsenkirchen: Zeugensuche: Einbruch in Mehrfamilienhaus

Einsatz mit Fahrzeugen

Gelsenkirchen (ddna)

Unbekannte sind am Samstagabend, 20. Februar 2021, in ein Mehrfamilienhaus in Bulmke – Hüllen eingestiegen und haben dort Schmuck und Bargeld entwendet. In die Erdgeschosswohnung an der Vandalenstraße verschafften sich die Einbrecher in der Zeit von 18 bis 22 Uhr Zutritt. Unerkannt und mit Beute flüchteten die Täter. Wer hat Verdächtiges beobachtet und kann Angaben zu den Gesuchten machen? Zeugenhinweise bitte an die Polizei Gelsenkirchen unter den Rufnummern 0209 365 8112 (Kommissariat 21) oder unter 0209 365 8240 (Kriminalwache).

Quelle: Polizei Gelsenkirchen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Wenn weder Polizei noch Alarmanlage helfen – Einbrüche in NRW

Die gute Nachricht: die Zahl der Wohnungseinbrüche in Nordrhein-Westfalen geht zurück. Spezialisten der Polizei hatten allerdings angenommen, dass die Zahlen noch stärker zurückgehen.

Corona ist ein Grund für den Rückgang: zehntausende arbeiten zuhause, der Einbruchsversuch ist zu gefährlich, die Gefahr das auf einmal ein Blaulicht vor dem Haus zu sehen ist, ist zu groß.

80 Wohnungseinbrüche wurden in Nordrhein-Westfalen im ersten Halbjahr 2020 registriert – das ist der Durchschnitt in 24 Stunden! Insgesamt 14.360 Wohnungseinbrüche und Einbruchsversuche in nur sechs Monaten – kleiner Trost: das sind 600 weniger als im ersten Halbjahr des Vor-Corona-Jahres. Von 14.900 Fällen auf 14.360 Fälle, ein Minus von 3,6% – eine gute News, aber keine Großartige.