Polizei NRW: Polizei schnappt Raser

Polizeiband

Duisburg (ddna)

Bei Geschwindigkeitskontrollen am Montagabend (22. Februar 2021) wollten die eingesetzten Polizisten einen Golffahrer an der Wörthstraße stoppen. Der 20-Jährige war mit 117 km (statt der erlaubten 50) deutlich zu schnell unterwegs. Er schien zunächst auf die Anhaltezeichen der Polizei zu reagieren, bremste ab, wechselte dann aber die Spur und beschleunigte stark. Im Rahmen der sofortigen Fahndung konnten die Einsatzkräfte den VW Golf und seinen Fahrer schnell auf einem Firmengelände an der Wörthstraße aufspüren. Der 20-Jährige schilderte, dass er sich ohne Wissen des Halters kurz zuvor den Wagen ausgeliehen habe. Gegen den jungen Mann lag zudem ein Fahrverbot vor. Ein Alkohol – und Drogenvortest auf der Wache verlief negativ. Die Polizisten stellten den Golf sicher. Sie schrieben unter anderem eine Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Fahrens ohne Führerschein sowie einen Bericht ans Straßenverkehrsamt.

Quelle: Polizei Duisburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)