Polizei NRW: Fahndung nach sexuellem Übergriff auf Joggerin – Zeugenaufruf

Polizeiauto auf der Straße

Köln (ddna)

Die Polizei hat nach dem sexuellen Übergriff auf eine Joggerin am Decksteiner Weiher im Stadtteil Lindenthal am Mittwochvormittag (24. Februar 2021) umfangreiche Such – und Fahndungsmaßnahmen mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei eingeleitet. Ein Unbekannter soll eine Joggerin um kurz nach 10 Uhr in der Nähe des Ausflugslokals „Haus am See“ angesprochen, bedroht, in ein angrenzendes Waldstück geführt und missbraucht haben.

Der hellhäutige und akzentfrei Deutsch sprechende Täter soll etwa 30-50 Jahre alt sein, etwa 1,90 Meter groß sein und grüne Augen haben. Zum Tatzeitpunkt trug der kräftig gebaute Täter eine enge Jogginghose, eine Laufjacke, eine Wollmütze, Handschuhe und einen Mundschutz. Zur durchgängig schwarzen Oberbekleidung trug er helle Stoffschuhe, bei denen es sich definitiv nicht um Laufschuhe handeln soll.

Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen undr der Identität und dem Aufenthaltsort des Gesuchten geben können, werden gebeten, sich telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de bei den Ermittlern des Kriminalkommissariats 12 zu melden.

Quelle: Polizei Köln, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)