Nachrichten aus NRW: Staatsschutz ermittelt nach Brand dreier Streifenwagen in Recklinghausen

Streifenwagen

Bild: Streifenwagen (INA FASSBENDER AFP)

Nach dem Brand dreier Polizeiautos in Recklinghausen hat der Staatsschutz in der Ruhrgebietsstadt Ermittlungen aufgenommen. Durch das Feuer am frühen Donnerstagmorgen wurden die Innenräume der Streifenwagen zerstört, wie die Polizei mitteilte. Brandstiftung wurde nicht ausgeschlossen, Hinweise auf mögliche Täter lagen zunächst nicht vor.

Die Feuerwehr war gegen 03.50 Uhr durch mehrere Notrufe über die brennenden Einsatzfahrzeuge auf einem Parkplatz neben der Polizeiwache informiert worden. Bei dem Parkplatz handelte es sich um den Wachhof einer Feuerwache, auf dem die Polizeiautos außerhalb der Dienstzeiten abgestellt werden. Zum Löschen der brennenden Wagen musste die Feuerwehr lediglich ihre Einsatzfahrzeuge aus der Halle fahren.

rh/cfm