News Mönchengladbach: Einbruch und Pkw-Diebstahl in Kombination

Polizeiauto auf der Straße

Mönchengladbach (ddna)

Ein Einbruchsdelikt bei einer Firma im Stadtteil Giesenkirchen – Nord an der Erftstraße war heutemit einem Pkw – Diebstahl verbunden.

Die unbekannten Täter waren irgendwann im Zeitraum zwischen Donnerstag, 20 Uhr, und Freitag, 9 Uhr, in die Firmenräume gelangt, in dem sie gewaltsam ein Fenster geöffnet hatten. Fahrzeugschlüssel, die sie dort vorfanden und stahlen, nutzten die Einbrecher daraufhin zur nächsten Straftat: Sie stahlen einen roten BMW der 3er – Reihe mit Mettmanner Kennzeichen (ME).

Die Polizei Mönchengladbach bittet um Zeugenhinweise unter 02161-290.

Quelle: Polizei Mönchengladbach, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Wenn weder Polizei noch Alarmanlage helfen – Einbrüche in NRW

Zunächst eine gute News: in Nordrhein-Westfalen wird in diesem Jahr weniger eingebrochen. Spezialisten der Polizei hatten allerdings angenommen, dass die Zahlen noch stärker zurückgehen.

Durch das zehntausendfache Arbeiten im Home-Office sind vielen Tätern Einbruchsversuche zu gefährlich.

Trotzdem ist die Zahl erschreckend: im ersten Halbjahr 2020 wurde täglich in 80 NRW-Wohnungen eingebrochen. In den ersten sechs Monaten des Vor-Corona-Jahrs waren es 600 Einbrüche und Versuche mehr. 14.360 Fälle statt 14.900 – ein Rückgang von 3,5%. Eine gute Entwicklung, aber kaum beruhigend.