Blaulicht Niedersachsen: Verkehrsunfall mit Leichtverletzten

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Oldenburg (ddna)

Am Montag (26. Februar 2021) kam es gg 21.50 h zu einem Verkehrsunfall. Der 31-jährige befährt mit seinem Pkw Daimler, E 400, die Nadorster Straße in Oldenburg stadtauswärts. An der o.g. Ampelkreuzung stoppt er sein Fahrzeug vor der rot zeigenden LSA. Der nachfolgende 33-jährige fährt mit seinem Pkw Audi A 8 auf den Pkw Daimler auf, überschlägt sich verstärkt, bevor er auf dem Dach zum Liegen kommt. Der Audi begann im Motorraum zu brennen und konnte durch Passanten gelöscht werden. Die allein im Fahrzeug befindlichen Fahrer wurden leicht verletzt.

Bei beiden Fahrer besteht der Verdacht der Beeinflussung von berauschender Mittel, so dass Blutproben angeordnet und entnommen worden. Führerscheine beider Fahrer sowie die Fahrzeuge wurden beschlagnahmt.

Unmittelbar nach dem Verkehrsunfall kommt es zu einer Ansammlung von mehreren Personen (ca. 40) mit teils aggressiver Stimmung. Augenscheinlich Angehörige der Beteiligten gehen verbal aggressiv aufeinander los. Durch starke Polizeikräfte vor Ort kann die Ansammlung aufgelöst werden.

Quelle: Polizeiinspektion Oldenburg – Stadt / Ammerland, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)