Blaulicht BW: Kripo ermittelt wegen Handyraub – Zeugen gesucht 26.2.21

Polizeiauto

Konstanz (ddna)

Zeugen sucht das Kommissariat Konstanz zu einem Vorfall, der sich bereits am letzten Freitag gegen Vormittag im Wollmatinger Ried auf dem Gottlieber Weg zugetragen hat. Dort wurde ein 61 Jahre alter, ehrenamtlicher Mitarbeiter einer Naturschutzorganisation auf einen etwa 45 Jahre alten Mann aufmerksam, der sich in dem für die Öffentlichkeit gesperrten Bereich des Naturschutzgebietes unberechtigt an eine Beobachtungsstelle begeben hatte. Der Unbekannte widersetzte sich der Aufforderung des Ehrenamtlichen diesen Bereich des Wollmatinger Riedes zu verlassen, weil er keine Zutrittsberechtigung hatte. Nachdem der 61-Jährige drohte, die Polizei zu verständigen und hierzu sein Mobiltelefon aus dem Rucksack holte, griff der Mann den Vertreter des Naturschutzes plötzlich an, schlug und würgte ihn und entriss ihm das Handy. Obwohl ihn das Opfer häufig aufforderte, das Handy zurückzugeben, ignorierte er dies und stieß auf dem Gottlieber Weg ein zweites Mal zu Boden. Der Tatverdächtige flüchtete mit einem dunkel lackierten Herrenfahrrad, das er am Ende des Gottlieber Weges beim Rheinufer abgestellt hatte in Richtung des Konstanzer Industriegebietes. Der unbekannte Tatverdächtigen war dunkelhaarig und hatte einen südeuropäischen Teint, war etwa 180 cm groß und kräftig. Er trug eine dunkle Jacke und Jeans. Der Unbekannte hatte nur geringe deutsche Sprachkenntnisse und sprach englisch mit osteuropäischem Akzent. Er hatte ein größeres, vermutlich älteres Fernglas mit schwarzem Gehäuse bei sich. Offensichtlich hielt sich der Unbekannte zur Vogelbeobachtung im Wollmatinger Ried auf. Hinweise zu dem geschilderten Vorfall oder zu dem beschriebenen Tatverdächtigen nimmt das Kommissariat Konstanz unter Telefon 07531 995-0 entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Konstanz, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)