Polizei NRW: Autofahrer flüchtet über Autobahn – Festnahme

Polizeiweste

Essen (ddna)

45329 E- Altenessen – Nord:

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (4. März 2021) flüchtete ein Autofahrer von der Emscherstraße über die Autobahn.

Gegen Mitternacht forderte ein Streifenteam zwecks Verkehrskontrolle einen Daihatsu – Fahrer auf, anzuhalten. Der Fahrer des Cuore ignorierte die Anhaltezeichen der Beamten und gab Gas. Die Polizisten folgten dem Flüchtenden.

Die Fahrt ging über die A42 in Richtung Dortmund. Der Fahrer verließ die BAB an der Ausfahrt Herne – Crange und fuhr wieder auf die A42 in Richtung Duisburg auf.

Zwischenzeitlich forderte die Leitstelle einen Hubschrauber an, der die Polizisten aus der Vogelperspektive unterstützen sollte.

Die A42 verließ der Flüchtende in Höhe Gelsenkirchen – Zentrum und blieb stehen, vermutlich weil er nicht mehr genügend Kraftstoff im Tank hatte. Er gab auf und ließ sich festnehmen.

Der 28 Jahre alte Mann hatte offenbar Drogen zu sich genommen. Ein Drogentest war positiv. Auf der Wache entnahm ihm ein Arzt eine angeordnete Blutprobe. Außerdem hat der Essener keinen Führerschein. Die angebrachten amtlichen Kennzeichen lagen im Fahndungssystem der Polizei als gestohlen ein. Das Fahrzeug stellte die Polizei sicher.

Nach Abschluss aller Maßnahmen war der Beschuldigte wieder auf freiem Fuß. Er hat sich jetzt in einem laufenden Strafverfahren zu verantworten.

Die Hubschrauber – Besatzung machte im Rahmen ihres Flugs zudem mehrere mutmaßliche Graffiti – Sprayer aus. Eine entsprechende Pressemeldung ist unter dem folgenden Link erreichbar:

Https:/.presseportal.deulicht565008.

Quelle: Polizei Essen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion