Polizei NRW: Autokorso durch Bochumer und Herner Innenstadt

Einsatz mit Fahrzeugen

Bochum, Herne (ddna)

Am heutigen Mittwochabend, 3. März 2021, fand in Bochum und Herne eine Versammlung zum Thema „Ich lasse mich nicht impfen“ in Form eines Autokorsos statt.

Die Versammlung startete am Abend vom Bochumer Kirmesplatz an der Castroper Straße und führte über innerstädtische Straßen von Bochum über Herne zurück zum Kirmesplatz in Bochum.

An dem Autokorso nahmen rund 30 Pkw teil. Während der gesamten Strecke von insgesamt 21 Kilometern kam es zu wiederholten Störversuchen von nicht angemeldeten Gegendemonstranten. Durch stringentes Eingreifen der Polizei konnte der Autokorso weitestgehend störungsfrei durchgeführt werden. Durch den Autokorso kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen – diese wurden aber versucht, auf ein Minimum zu reduzieren.

Gemeinsam mit der Polizei kontrollierten die städtischen Ordnungsbehörden die Hygiene – und Infektionsschutzauflagen. Daraus resultierend erhielt eine Person vor Beginn der Versammlung auf dem Kirmesplatz einen Platzverweis, weil er keinen Mund – Nasen – Schutz tragen wollte.

19 weitere Platzverweise wurden entlang der Strecke gegen Störer erteilt. Eine Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eines Pkws wurde geschrieben.

Die Versammlung war am Abend beendet.

Der Einsatzleiter, Polizeidirektor Jörg Dermund, zeigt sich zufrieden mit dem Verlauf der Versammlung und bedankt sich bei den Kommunen für die gute Zusammenarbeit.

Quelle: Polizei Bochum, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)