Polizei NRW: Fachwerkhaus in Köln – Meschenich ausgebrannt – Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung

Polizeiauto auf der Straße

Köln (ddna)

In der Nacht auf Sonntag (7. März 2021) ist im Kölner Ortsteil Meschenich ein freistehendes Einfamilienhaus ausgebrannt. Der 44-jährige Mieter konnte sich leicht verletzt retten. Gegen 1:10 Uhr alarmierten infolge starker Rauchentwicklung Anwohner der Everhard – Stolz – Straße Feuerwehr und Polizei. Die Einsatzkräfte evakuierten die Nachbargebäude und betreuten die Bewohner. Nach derzeitiger Erkenntnislage hatten sich die Flammen von vor dem Haus aufgestapeltem Sperrmüll ausgebreitet. Vergeblich hatten Nachbarn versucht, den Brand zu löschen. Die Kripo Köln hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung aufgenommen. Augenzeugen werden dringend um Hinweise unter Tel.-Nr. 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de gebeten.

Quelle: Polizei Köln, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)