Blaulicht Niedersachsen: Messeschnellweg: Polizei stoppt gestohlenes Fahrzeug aus Bremen

Polizeiauto auf der Straße

Hannover (ddna)

Heute hat die Polizei auf dem Messeschnellweg einen Pkw mit Bremer Kennzeichen festgestellt, der vor fast zwei Monaten in Bremen entwendet wurde. Ein 19 Jahre alter Fahrer und seine zwei Mitfahrer (19, 17) versuchten, mit dem Auto und im späteren Verlauf zu Fuß zu flüchten.

Gegen 1:25 Uhr nachts fiel einer Polizeistreife ein Fahrzeug der Marke Volkswagen Polo mit Bremer Kennzeichen auf, das auf dem Messeschnellweg vom Pferdeturm aus in Richtung Weidetorkreisel langsam fuhr. Der Pkw und die daran angebrachten Kennzeichen waren in der Hansestadt seit 15. Januar 2021 als gestohlen gemeldet. Im Fahrzeug befanden sich drei Männer. Diese reagierten auf die Anhaltesignale der Polizei nicht und fuhren weiter.

An der Ecke Im Heidkampe / Laher Kirchweg sprangen der Fahrer und einer der Mitfahrer (17) aus dem Pkw raus und flüchteten zu Fuß in Richtung Podbielskistraße. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Sie wurden unter anderem von einem Polizeihubschrauber, der zuvor in einem anderen Einsatz war, aus der Luft unterstützt. Ein anderer Mitfahrer (19) blieb im Auto und wurde von den Beamten vorläufig festgenommen und zur Polizeistation gebracht. Er stand deutlich unter dem Einfluss der Drogen.

Die Polizei stellte das Auto, das im Frontbereich stark beschädigt war, sicher und hat die Ermittlungen gegen drei Männer aus Bremen unter anderem wegen Urkundenfälschung eingeleitet. h

Quelle: Polizeidirektion Hannover, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion