Deutschland im digitalen Wandel

Für Groß- und Technologiekonzerne ist der digitale Wandel längst Alltag – bei kleineren Unternehmen ist man mittendrinnen oder am Anfang. Bild: Unsplash/Ruthson Zimmerman


Ganz ehrlich: Deutschland ist ein Nachzügler, wenn es um die Nutzung von Plattformen zur Darstellung der eigenen Fähigkeiten, des eigenen individuellen Angebots oder der Dienstleistung geht. Noch vor wenigen Jahren dominierten lokale Geschäfte und Betriebe. Mittlerweile haben viele Firmen die Vorteile erkannt, die sich durch die Beteiligung an der digitalen Welt ergeben. Seither streben sie höchste Präsenz und Transparenz im Netz an. Sie wollen ihre Kundengruppe ausweiten und haben den internationalen Markt ins Auge gefasst.


Dieser Trend geht mit neuen Anforderungen einher. Standen Firmen bislang in der Pflicht sich um Werbeflyer und Visitenkarten zu kümmern, ist das virtuelle Business weitaus umfangreicher und erfordert mehr Kenntnisse im Bereich des strategischen Marketings. Agenturen wie impulsQ  übernehmen diese komplexen Aufgaben für Unternehmen und machen sie somit konkurrenzfähig.


Darüber hinaus müssen Firmen hinsichtlich ihrer Technik aufrüsten. Einige Geräte gehören aufgrund fehlender Smart-Technologie der Vergangenheit an. Andere stellten sich innerhalb der vergangenen Jahre als Zeit- und Energieräuber heraus. Was tatsächlich jetzt von größter Wichtigkeit ist, wie Unternehmen Werbung strukturierter auf den Weg bringen können und wie sie von der Digitalisierung profitieren.


Das eigene Unternehmen mobile-ready machen

In Deutschland richtet sich das Online Geschäft immer mehr auf den mobilen Bereich aus. Noch vor wenigen Jahren besaßen die meisten Menschen lediglich ein einfaches Handy. Dank der Verbreitung des Internets gehört nun das vielseitig einsetzbare Smartphone zum Alltag junger und älterer Surfer dazu. Abgesehen von organisatorischen Tätigkeiten lässt es bei Anwendung mobiler Daten oder Einwahl ins WLAN-Netz die Verwendung von Apps zu. Und: Immer mehr Menschen sind im Besitz eines aktuellen Modells. Dadurch erfüllen sie alle Anforderungen, um das Endgerät in jeder Lebenslage einsetzen zu können.


Für Firmen ergibt sich daraus eine große Chance. Bislang boten sie ihre Leistungen und Waren entweder lediglich im lokalen Bereich an. Andere setzen bereits auf eine eigene Website. Moderne Firmen haben die Vorteile von mobilen Endgeräten erkannt und investieren in das neue Business: Sie lassen Apps programmieren, die Kunden und Interessenten ein einzigartiges Erlebnis beim Shopping oder Lesen im Netz garantieren.

Die Erweiterung des eigenen Portfolios in Richtung Digitalisierung wirkt sich auf den Wiedererkennungswert der Unternehmen aus. Außerdem steigert sie die Seriosität. Wer bei den großen Anbietern wie im Google Play Store vertreten ist, wird als glaubwürdig und kompetent eingestuft.

Vorteile bei Verwendung einer App:

  • Shop ist überall aufrufbar
  • Direkte Kommunikation mit dem Unternehmen via Chat oder Telefon
  • Einfacher Kauf per Klick
  • Schnelles Anlegen eines Kundenkontos

Neben den Vorteilen für die Kunden freuen sich Unternehmen natürlich über gesteigerte Umsätze, weil die Besucher nicht so einfach zur Konkurrenz abspringen. Zudem ist ein erheblich verbessertes Customer Relationship Management möglich – der Dialog mit dem Kunden wird immer stärker ausgebaut.

Angebot von Webinaren und bessere Auffindbarkeit

Immer mehr Firmen vertrauen neben einfachen Formen des Marketings auf die Inkludierung von Webinaren und Informationsvideos, zusätzlich kommt maschinelles Lernen hinzu. Diese können beispielsweise über digitale Trends, wie Kryptowährungen, berichten, komplexe Sachverhalte möglichst einfach erklären oder Schülern und Schülerinnen eine Richtlinie für das Lernen oder den Umgang mit Herausforderungen im Rahmen des Schulalltags bieten.

Die Vorteile von digitalen Lernplattformen und der Ergänzung des Angebots um Info-Materialien sind nicht zu unterschätzen. Vor allem im Bereich von neuen Produkten bietet sich eine audiovisuelle Darstellung der Vorteile bei Verwendung des jeweiligen Produkts an.

Doch auch Dienstleistungen werden durch ein Video greifbarer. Manche Firmen setzen auf Werbevideos, um sich besser in Szene zu setzen. Agenturen realisieren einen professionellen Internetauftritt und so wird das Werbevideo zu einem Hingucker für alle Kunden.

Neben Texten gehören Videos unbedingt dazu. Ob bei Facebook, Instagram, innerhalb der eigenen Webseite oder bei Google My Business – Videos und Werbevideos schaffen ein imaginäres Band zwischen Kunden und Anbietern.