Blaulicht Niedersachsen: Betrugsversuch unter der Legende „Sparkassenmitarbeiter“ / Wohnungseinbruch / Auto aufgebrochen

Polizeiweste

Cuxhaven (ddna)

Betrüger nutzen „echte“ Namen

Cuxhaven. Am vergangenen Mittwoch (17. März 2021) wurde ein Cuxhavener Rentner Opfer eines Betrugsversuchs am Telefon. Der Anrufer gab sich als Mitarbeiter der Stadtsparkasse Cuxhaven aus und wollte den Senior zu einer Überweisung überreden. Glücklicherweise durchschaute der Mann den Versuch und zeigte den Vorfall bei der Polizei an. Bedenklich an diesem Versuch war jedoch, dass der Täter den Namen eines tatsächlichen Mitarbeiters der SSK Cuxhaven nutzte. Ermittlungen bei der SSK Cuxhaven haben ergeben, dass sich in den vergangenen Tagen mehrere solcher Vorgänge zugetragen haben. Die Täter waren nicht nur über die Namen der tatsächlichen Sparkassenmitarbeiter, sondern auch über ihre Aufgabenfelder im Unternehmen informiert. Die Polizei und die Stadtsparkasse Cuxhaven warnen davor, auf die Forderungen der Täter einzugehen und geben noch einmal folgende Hinweise:

– Banken und Kreditinstitute werden ihre Kundinnen und Kunden niemals am Telefon auffordern, Überweisungen an Privatpersonen vorzunehmen oder Bargeld zu verfügen und an Dritte zu übergeben!

– Kontaktieren Sie zur Sicherheit vor einer Geldverfügung Ihren Ansprechpartner bei Ihrer Bank.

– Erstatten Sie Strafanzeige bei der örtlichen Polizei oder über die Online – Wache der Polizei Niedersachsen.

Quelle: Polizeiinspektion Cuxhaven, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)