Blaulicht BW: (UL) Nicht aufgepasst / Zu wenig Abstand hielt ein Autofahrer am Montag in Erbach ein.

Polizeiband

Ulm (ddna)

Am Morgen fuhr der 43-Jährige auf der B311 von Erbach in Richtung Einsingen. Vor ihm stockte der Straßenverkehr und die Autos hatten bereits gehalten. Das übersah der Fahrer des Suzuki und fuhr einer 28-Jährigen in das Heck. Durch die Wucht des Aufpralls schob es den Toyota auf einen davor stehenden Mercedes. Die 28 -Jährige erlitt schwere Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Den Schaden an den Autos schätzt die Polizei auf etwa 8.000 Euro. Der Suzuki und Toyota waren nicht mehr fahrfähig.

Quelle: Polizeipräsidium Ulm, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion