Blaulicht BW: In Panik geraten?

Polizeiweste

Biberach (ddna)

Für eine 20 Jahre alte Frau hätte es eigentlich am Donnerstagmittag eine entspannte Autofahrt werden sollen. Eine im Innenraum ihres Wagens krabbelnde Spinne hat sie dann aber offensichtlich derart in Panik versetzt, dass sie zunächst die Kontrolle über ihre Sinne und in der Folge auch über ihr Fahrzeug verlor. Erschrocken kam die Heranwachsende auf ihrer Fahrt in der Waldstraße nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte kurz vor 14 Uhr mit großer Wuchte gegen eine abseits der Straße befindliche Laterne. Während die 20 -Jährige ohne Schrammen davonkam, erlitten ihr Auto und die Straßenlaterne ein anderes Schicksal. Die Beleuchtungseinrichtung wurde durch die Kollision stark verbogen, sodass sich Mitarbeiter des Elektrizitätswerks vor Ort um das Dilemma kümmern mussten. Der stark beschädigte PKW der jungen Frau fand sich am Kran eines Abschleppunternehmens wieder. Zu dessen Instandsetzung müssen rund 4.000 Euro aufgebracht werden. Der Sachschaden an der Laterne wird auf etwa 1.000 Euro beziffert. Einsatzkräfte der Feuerwehr Biberach waren mit drei Fahrzeugen an der Unfallstelle und reinigten die Fahrbahn sowie den Gehweg von ausgelaufenen Betriebsstoffen.

Quelle: Polizeipräsidium Offenburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)