Blaulicht Niedersachsen: Kriminalhauptkommissar Udo Peters geht in den Ruhestand / Polizeistation Wardenburg

.

Bild: . (Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch presseportal.de)

Delmenhorst (ddna)

Ganze 25 -Jahre hat Kriminalhauptkommissar Udo Peters seinen Dienst bei der Polizeistation Wardenburg versehen und war bei vielen Wardenburger Bürger*innen ein bekanntes Gesicht.

Nun wurde er heute von Antje Freese, Leiterin der Polizeiwache Wardenburg, und Jörn Stilke, Leiter der Polizeiinspektion Delmenhorstenburg – Landermarsch, nach 46 Jahren Polizeidienst in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Nach der Polizeiausbildung im Jahre 1975 in Bad Iburg verbrachte Udo Peters die ersten Dienstjahre bei der Bezirksregierung Hannover im Einsatz – und Streifendienst in Ronnenberg. Anschließend wechselte er nach Oldenburg und war dort sowohl in der Bereitschaftspolizei als auch bei der Kriminalpolizei tätig. Seit 1996 versah er seinen Dienst bereits in Wardenburg und ist dort eigentlich nicht mehr wegzudenken. Als Sachbearbeiter reichte sein Aufgabengebiet von Diebstählen und Einbrüchen bis zu Verkehrsunfällen und Bränden. Daneben wirkte er auch in überörtlich eingerichteten Sonder – und Mordkommissionen mit.

Im Laufe der Zeit eignete sich Udo Peters ein umfangreiches Wissen in verschiedensten Bereichen an, welches er zu gerne an seine Kolleg*innen weitergegeben hat. Aber nicht nur aus diesem Grund wurde er von ihnen besonders geschätzt. Er war sich auch für nichts zu schade und war stets zur Stelle, wenn mal „Not am Mann“ war.

Besonders gefallen hat Udo Peters die familiäre Atmosphäre und das freundschaftliche Miteinander zwischen den Kolleg*innen auf der Polizeiwache Wardenburg. Doch obwohl er immer gern zum Dienst gekommen ist, freut er sich nun auf den Ruhestand, denn er wird mit seinem Haus und Garten, den Enkelkindern und dem Sport einiges zu tun haben.

Quelle: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)