Unfall NRW: Duisburg -A3 Richtung Pkw prallt gegen Absperrtafel – Fahrerin erheblich verletzt.

Einsatz mit Fahrzeugen

Düsseldorf (ddna)

Montag, 29. März 2021, 9:56 Uhr

Eine schwer verletzte Autofahrerin und hoher Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls heute Morgen in Höhe der Anschlussstelle Duisburg – Wedau auf der A3 in Richtung Köln.

Den ersten Ermittlungen zufolge fuhr die 37-Jährige aus Gelsenkirchen mit ihrem Golf auf dem linken Fahrstreifen. Vor ihr war der linke Fahrstreifen bedingt durch eine Tagesbaustelle gesperrt. Offenkundig übersah die Gelsenkirchenerin hier die mobile Warntafel dieser Baustelle. Sie prallte frontal mit ihrem Golf gegen den Warntafelanhänger. Vorsorglich landete an der Unfallstelle auch ein Rettungshubschrauber. Dieser konnte jedoch ohne Patientin wieder abheben, da die 37 -Jährige mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wurde. Lebensgefahr bestand nicht. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 35.000 Euro. Am Vormittag konnte die Unfallstelle wieder komplett freigegeben werden. Der Straßenverkehr staute sich zeitweilig bis auf fünf Kilometer.

Quelle: Polizei Düsseldorf, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)