Blaulicht BW: Kriminalpolizei sucht Zeugen nach Raub am Bahnhof

Einsatz mit Fahrzeugen

Ludwigsburg (ddna)

Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg ermittelt nach einem Vorfall am Freitag am Nachmittag am Bahnhof in Böblingen wegen des Verdachts des Raubes.

Dem bisherigen Ermittlungsstand nach soll sich ein 22-Jähriger telefonierend auf Gleis 4 des Bahnhofs aufgehalten haben, als ein 30- jähriger Tatverdächtiger ihm von hinten das Telefon entrissen und einem 33-Jährigen übergeben haben soll. Der sei dann mit dem Telefon zu Fuß geflüchtet.

Als der 22-Jährige ihn verfolgen wollte, soll der 30 -Jährige ihn festgehalten haben und zwei weitere unbekannte Tatverdächtige hätten ihm zusätzlich den Weg verstellt. Als der 22-Jährige sich dann losreißen konnte, wäre der 33-Jährige in eine Bahn eingestiegen und weggefahren. Der 30-Jährige habe ihn noch gegen die Scheibe einer Bäckerei gestoßen. Bei dem ganzen Vorfall wurde der 22 -Jährige leicht verletzt.

Im Zuge der polizeilichen Fahndungsmaßnahmen konnten zunächst vier Tatverdächtige vorläufig festgenommen werden, wobei zwei aus dieser Gruppe von dem 22-Jährigen als die beiden 30 und 33 Jahre alten Tatverdächtigen identifiziert werden konnten. Die Ermittlungen zum Sachverhalt dauern noch an.

Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg bittet Zeugen des Vorfalls sich unter 0800 1100225 zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)