Polizei NRW: Minderjährige macht Spritztour – Polizei sucht Unfallort

Polizeiauto auf der Straße

Hamm – Rhynern (ddna)

Eine nächtliche Spritztour mit dem Toyota ihres Vaters unternahm ein 16- jähriges Mädchen aus Hamm in den frühen Freitagmorgenstunden am vergangenen Freitag (26. März 2021). Start der Irrfahrt war das Elternhaus in Hamm – Berge.

Nach eigener Aussage fuhr sie mit einer männlichen Begleitung durch Hamm und verunfallte an einer Mauer. Der Schaden am Heck des Toyotas bestätigt die Aussage des Mädchens – an den genauen Unfallort kann sie sich hingegen nicht erinnern.

Die nächtliche Irrfahrt wurde beendet, als der Toyota auf dem Südring aufgrund eines technischen Defektes den Geist aufgab. Der unbekannte Begleiter verständigte daraufhin seinen Pflegevater – der schleppte das defekte Fahrzeug dann zurück zur Wohnanschrift des Mädchens.

Die Polizei Hamm sucht nun den Unfallort, an dem die 16-Jährige die Heckstoßstange des Toyotas beschädigt hat.

Gegen die 16-Jährige wurden Strafanzeigen wegen des Fahrens ohne Führerschein, des unbefugten Gebrauchs eines Fahrzeuges und Unfallflucht gefertigt.

Quelle: Polizeipräsidium Hamm, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)