Blaulicht BW: 17-Jähriger ausgeraubt – Augenzeugen gesucht

Polizeiauto

Stuttgart – Nord (ddna)

Bislang Unbekannte haben am Montag (29. März 2021) einen 17-Jährigen am Pragfriedhof ausgeraubt und dessen Handy erbeutet. Eine Gruppe mutmaßlich jugendlicher Täter schlug am Nachmittag mit Fäusten auf den Jugendlichen ein und raubten dessen Handy. Nach der Tat flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Der 17-Jährige erlitt keine bedrohlichen Verletzungen. Drei der Täter können wie folgt beschrieben werden: Der erste Täter soll zwischen 19 und 22 Jahre alt und etwa 185 bis190 Zentimeter groß gewesen sein. Er hatte eine normale Statur, kurze schwarze Haare und soll dunkelhäutig gewesen sein. Der zweite Täter war zirka 20 Jahre alt, etwa 185 Zentimeter groß und von schlanker Statur. Er hatte einen braunen Teint, ein schmales Gesicht und trug einen Dreitagebart an Oberlippe und Kinn. Außerdem soll er braune Augen, lockige Haare und dickere Lippen gehabt haben. Der dritte Täter war zirka 14 Jahre alt und 175 Zentimeter groß. Er hatte lockige Haare und ein dickeres Gesicht. Bekleidet war er mit einem blauen Adidas – Jogginganzug und trug eine schwarze Eastpak – Bauchtasche sowie ein iPhone bei sich.

Quelle: Polizeipräsidium Stuttgart, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion