Polizei NRW: Augenzeugen nach Raubdelikt auf Parkplatz gesucht – Tatverdächtiger flüchtet auf Krad

Polizeiauto

Bochum (ddna)

Die Polizei Bochum sucht nach einem Raubdelikt am frühen Mittwochmorgen, 31. März 2021, in Bochum – Sevinghausen nach Hinweisen. Eine Zeugin hatte zwei Männer auf einem Fitnessstudio – Parkplatz überrascht. Beide flüchteten – einer auf einem Kleinkraftrad.

Gegen 1:30 Uhr nachts wurde eine 29- jährige Hernerin auf einem Fitnessstudio – Parkplatz an der Friedrich – Lueg – Straße in Bochum auf zwei Männer aufmerksam, die sich an ihrem Auto zu schaffen machten. Als die beiden die Augenzeugin sahen, flüchteten sie – einer zu Fuß, einer auf einem Kleinkraftrad. Zur möglichen Tatbeute können noch keine Angaben gemacht werden.

Beim Vorbeifahren schlug der Motorradfahrer die Hernerin mit seinem Helm und sprühte ihr eine Substanz ins Gesicht – nach ersten Erkenntnissen vermutlich Pfefferspray. Die Frau wurde bei dem Vorfall leicht verletzt.

Die beiden Männer werden wie folgt beschrieben: Beide sind etwa 20 Jahre alt, rund 1,70 Meter groß, haben eine schlanke Statur und trugen medizinische Masken. Der Motorradfahrer hat blond-braune Haare und trug einen hellen Pullover, eine rote Weste, eine blaue Jeans und weiße Schuhe. Das Motorrad soll blau gewesen sein. Der zweite Tatverdächtige, der zu Fuß flüchtete, hat dunkle Haare.

Das Wattenscheider Kommissariat (KK 34) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich unter 0234 909-8405 (außerhalb der Geschäftszeiten unter -4441) zu melden.

Quelle: Polizei Bochum, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)