Blaulicht BW: Schwerpunktkontrollen des gewerblichen Güterverkehrs

Polizeiauto auf der Straße

Mannheim – Friesenheimer Insel (ddna)

Am Dienstag, in der Zeit zwischen 8 und 12 Uhr, führte die Verkehrspolizei Mannheim auf Friesenheimer Insel in Mannheim Schwerpunktkontrollen des gewerblichen Güter – und Personenverkehr durch. Hauptaugenmerk der Kontrollen lag auf der Ladungssicherung sowie der Einhaltung der Lenk – und Ruhezeiten der Fahrer. Im Rahmen der ganzheitlichen Kontrollen wurde zusätzlich auch die Einhaltung der Maskenpflicht überprüft. Dabei kontrollierten die eingesetzten Spezialisten des Verkehrsdienstes Mannheim insgesamt 54 Fahrzeuge sowie 94 Personen.

Es wurden 74 Verstöße gegen die CoronaVO – Nichteinhaltung der Maskenpflicht – festgestellt. Mit den betroffenen Personen wurden aufklärende Gespräche geführt und die gültige Rechtslage erläutert. Dabei zeigten sich die Personen durchgängig einsichtig, weshalb diesbezüglich keine weiteren Maßnahmen erforderlich waren.

Folgende weitere Feststellungen wurden bei den Kontrollen getroffen:

– 8 Verstöße wegen mangelnder Ladungssicherung – 8 Verstöße gegen fahrpersonalrechtliche Bestimmungen – ein Verstoß gegen Vorschriften über Lenk – und Ruhezeiten, der Fahrer hatte seinen Lkw auf einer Tour von der Türkei nach Deutschland an mehreren Tagen ohne Fahrerkarte geführt. – ein Verstoß wegen Fahrens ohne Führerschein und ein Fall des Ermächtigens hierzu – an acht Fahrzeugen wurden technische Mängel festgestellt, die in vier Fällen mit einem Mängelbericht belegt wurden.

Das Ergebnis der Kontrollen zeigt eindrucksvoll die Wichtigkeit solcher Aktionen zur Hebung der Verkehrssicherheit im öffentlichen Verkehrsraum. Weitere Schwerpunktaktionen mit gleicher Zielrichtung sind in Planung.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)