Blaulicht Niedersachsen: Stadt Dachstuhlbrand eines Einfamilienhauses in Delmenhorst

Polizeiauto

Delmenhorst (ddna)

Gestern Abend (30. März 2021) brannte ein Dachstuhl eines Einfamilienhauses in der Dresdener Straße in Delmenhorst.

Die Bewohner des Hauses befanden sich zum Brandzeitpunkt außerhalb des Hauses und wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Die Berufsfeuerwehr, sowie die Freiwillige Feuerwehr Delmenhorst Süd und Stadt brachten das Feuer unter Kontrolle und löschten es.

Das Einfamilienhaus ist aufgrund des Löschwassereinsatzes der Feuerwehr, sowie der Rauchgasschäden nicht weiter bewohnbar.

Die Brandursache ist derzeit ungeklärt und Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Der Gesamtschaden wird auf 100.000 Euro geschätzt.

Quelle: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)