Polizei NRW: Verkehrskommissariat ermittelt nach Radunfall auf Grugatrasse – Unbekannte Radfahrerin gesucht

Einsatz mit Fahrzeugen

Essen (ddna)

45134 E.-Rellinghausen: Das Verkehrskommissariat ermittelt nach einem Zusammenstoß zwischen drei Radfahrern auf der Grugatrasse gestern Mittag (Dienstag, 30. März 2021 gegen 17:10 Uhr) im Bereich Rellinghauser Straße / Eisenbahnstraße unterhalb der Autobahnbrücke. Nach derzeitigem Ermittlungsstand versuchten Radfahrer beider Fahrtrichtungen zeitgleich andere Radfahrer zu überholen. Hierbei berührten sich die beiden überholenden Radfahrer. Dabei geriet eine 45-jährige Essenerin, welche in Richtung Stadtwald mit ihrem Pedelec unterwegs war, ins straucheln und stieß daraufhin mit dem Fahrrad eines 69 Jahre alten Esseners zusammen, den sie in diesem Augenblick überholen wollte. Beide Radfahrer stürzten zu Boden und verletzten sich hierdurch. Während Rettungskräfte die 45-Jährige zur weiteren Behandlung in ein Essener Krankenhaus transportierten, konnte der 69-Jährige vor Ort der Polizei Auskunft geben. Seine Verletzungen waren zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme nicht gravierend. Die Polizei sucht die beteiligte Radfahrerin, die ihre Fahrt in Richtung Essen-Steele fortsetzte. Sie soll zwischen 30 und 40 Jahre alt und schlank sein, blonde schulterlanges Haar haben und zum Zeitpunkt des Unfalls schwarz gekleidet gewesen sein. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat 1 VU Team. Telefon: 0201-0. (ChWi)

Quelle: Polizei Essen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)