Blaulicht Niedersachsen: Versuchter Betrug und Körperverletzung im Verbrauchermarkt in Polizei sucht Zeugen

Einsatz mit Fahrzeugen

Wilhelmshaven (ddna)

Gestern (30. März 2021) ereignete sich gegen Mittag in einem Verbrauchermarkt in der Freiligrathstraße Ecke Triftweg in Wilhelmshaven ein versuchter Betrug.

Nach Zeugenaussagen betraten zwei Männer den Markt, wobei sich eine Person im Eingangsbereich aufgehalten habe und die Andere zu den E- Scootern gegangen sei.

Dort habe diese einen E-Scooter ausgepackt, die Verpackung im Regal versteckt, sei mit dem E-Scooter zum Kassenbereich gegangen und habe versucht, das Fahrzeug umzutauschen und den Kaufpreis zu erhalten. Nachdem dies misslang, habe sich die Person beschwert und sei dann durch den Eingangsbereich herausgerannt. Eine dort stehende Mitarbeiterin habe versucht die Person aufzuhalten, sei durch die Person zu Boden geworfen worden, wodurch sich die Mitarbeiterin am Arm verletzte.

Die Unbekannten seien dann in einen Pkw, einen weißen Kleinwagen aus dem Zulassungsbezirk Friesland, eingestiegen und davongefahren. Der E-Scooter wurde vor Ort belassen.

Laut Zeugenaussagen können die Personen wie folgt beschrieben werden: Person 1 (im Laden) – männlich – Mitte 20 Jahre – 175-185 cm groß – schwarze Haare – auffällig grün blaue Augen – Bekleidung: schwarzes Oberteil, helle Jeans, schwarze Cappy mit weißer Aufschrift

Person 2 (im Eingangsbereich aufgehalten) – männlich – Mitte 20 Jahre – 175-185 cm groß – dunkle Haare – Bekleidung: schwarzes Oberteil, helle Hose

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Wilhelmshaven unter 04421 942-0 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeiinspektion Wilhelmshavenesland, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion