Blaulicht Niedersachsen: Anstieg bei Coronaverstößen / Kleintransporter massiv überladen

Einsatz mit Fahrzeugen

Landkreis Harburg (ddna)

Anstieg bei Corona – Verstößen

Im Zeitraum von Mittwoch, 31. März 21, bis Donnerstag, 1. April 21, wurden der Polizei im Landkreis Harburg eine Vielzahl von Coronaverstößen bekannt. Auffällig ist, dass dabei immer mehr größere Personengruppen angetroffen werden. So geschehen im Bereich Hoopte, wo etwa 40 Personen zum Teil ohne Mund – Nasen – Schutz angetroffen worden sind, als auch in Hollenstedt. Hier wurden ca. 30 Personen angetroffen. Neben Gesprächen mit den Beteiligten mussten auch entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet werden. Die Polizei bittet nochmals ausdrücklich darum, gerade an den bevorstehenden Osterfeiertagen, auf Kontakte zu verzichten und die Abstands – und Kontaktvorgaben einzuhalten.

Winsen – Kleintransporter massiv überladen

So etwas erleben die Beamten der Autobahnpolizei Winsen auch nicht jeden Tag. Bei einer abendlichen Kontrolle eines 3,5t -Lkw entstand schnell der Verdacht einer Überladung, da der Lkw bis unter das Dach beladen war. Unter anderem wurden schwere Tontöpfe transportiert. Diee Kontrollverwiegung bestätigte die Vermutung der Beamten. Der Transporter war mit einem Gesamtgewicht von 7040 Kg mehr als doppelt so schwer wie erlaubt. Dies entspricht einer Überladung von über 100 Prozent. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Abladung angeordnet. Gegen den Fahrer und die Transportfirma wurden entsprechende Anzeigen gefertigt.

Quelle: Polizeiinspektion Harburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)