Polizei NRW: Gelsenkirchenerin durchschaut Trickbetrug

Polizeiband

Gelsenkirchen (ddna)

Eine Gelsenkirchenerin konnte vorgestern (30. März 2021) einen Trickbetrug abwehren. Am Vormittag wurde die 68-Jährige in ihrer Wohnung in Bismarck von einer Frau angerufen. Zunächst legte die Gelsenkirchenerin umgehend auf. Die Anruferin, die angeblich aus Berlin anrief, blieb aber hartnäckig, klingelte verstärkt hintereinander durch und erwähnte schließlich, dass die 68 -Jährige den Jackpot bei einem Glücksspiel gewonnen hätte.

Um den Gewinn zu erhalten, sollte die Gelsenkirchenerin in der nächsten Supermarkt – Filiale Gutscheinkarten eines Online – Händlers im Wert von 800 Euro kaufen. Die darauf befindlichen Gutschein – Codes wollte die Täterin per Telefon übermittelt bekommen. Sie behauptete, dass von diesen 800 Euro der Transport des Gewinnes bezahlt werden müsste. Anschließend beendete die Unbekannte das Gespräch und die 68 -Jährige alarmierte die Polizei.

Die Polizei warnt daher vor dieser Betrugsmasche! Geben Sie Informationen von Geschenkgutscheinen niemals an jemanden weiter, den Sie nicht kennen oder dem Sie nicht vertrauen. Tauschen Sie keine Gutscheine, um dafür vermeintliche Lotterie – und Gewinnspielpreise zu erhalten. Dies ist eine gängige Masche von Betrügern, um an die Geschenkcodes zu gelangen. Sobald die Betrüger den Gutscheincode kennen, ist der Betrag meist auch schon ausgegeben. Seriöse Unternehmen verlangen niemals eine Gegenleistung für einen Gewinn. Wenn Sie einen solchen Anruf erhalten – legen Sie auf und alarmieren Sie die Polizei!

Quelle: Polizei Gelsenkirchen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)