Blaulicht BW: Nächtlicher Großeinsatz nach Gebäudebrand – erste Schadensschätzung liegt bei 200.000 Euro

Polizeiauto

Ludwigsburg (ddna)

Der am Donnerstag gegen 1:10 Uhr nachts erfolgte Notruf über einen Küchenbrand in der Amannstraße in Bönnigheim löste einen nächtlichen Großeinsatz der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei mit insgesamt über sechzig Einsatzkräften aus.

Den bisherigen Ermittlungen nach breitete sich das Feuer vermutlich ausgehend von einer Küche ins Treppenhaus und das Dachgeschoss des Mehrfamilienhauses aus. Eine erste Schätzung beziffert den Sachschaden mit etwa 200.000 Euro. Durch das Feuer wurden keine Personen verletzt.

Das Gebäude, in dem sich insgesamt acht Parteien aufgehalten haben, ist bis auf weiteres nicht mehr bewohnbar. Die Stadt Bönnigheim richtete eine Notunterbringung für die Bewohner ein.

Nach Abschluss der Löscharbeiten stellte die Feuerwehr am abgesperrten Gebäude eine Brandwache. Die Polizei beschlagnahmte das Wohnhaus und Spezialisten der Spurensicherung werden der Ort am Morgen besichtigen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)