Blaulicht BW: verletzte Polizisten, Unfälle, Sachbeschädigung, Körperverletzung

Polizeiauto auf der Straße

Aalen (ddna)

Aalen: Maskenverweigerung -zwei verletzte Polizisten

Ein 50 Jahre alter Mann hielt sich am Mittwoch gegen Mittag ohne Schutzmaske in einer Postfiliale in der Friedrichstraße auf. Eine Bescheinigung zur Befreiung konnte oder wollte der Mann nicht vorzeigen, sodass er vom Filialleiter verwiesen wurde. Dieser weigerte sich jedoch die Filiale zu verlassen, sodass die Polizei auf den Plan gerufen wurde. Auch den Polizisten gegenüber war der Mann unkooperativ und verweigerte sich. Bei seiner Personalienfeststellung setzte er sich zur Wehr, sodass er überwältigt werden musste. Er trat nach den Ordnungshütern, beide zogen sich bei dem Einsatz keine bedrohlichen Verletzungen zu. Der Mann wurde letztlich aus der Filiale geführt und des Ortes verweisen. Ihn erwarten nun entsprechende Strafanzeigen sowie Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen die Maskenpflicht.

Hüttlingen – Seitsberg: Lkw beschädigt Gartenzaun

Ein 63- jähriger Lkw – Lenker, der am Mittwoch am Mittag die Straße Im Unterfeld in Richtung Sandäcker befuhr, kollidierte beim Abbiegen mit einem Gartenzaun sowie einem dahinter befindlichen Verteilerkasten. Dadurch entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

Aalen – Wasseralfingen: Sachbeschädigung

Zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen wurde eine Regenbogenfahne angezündet, die quer an der Außenmauer der St. – Stephanus – Kirche in der Wilhelmstraße angebracht war. Durch die aus Polyester bestehende Fahne, die vollständig verbrannte, entstand Tropfenbildung im Bereich des Sockels an der Kirche, die sich im Stein niedersetzte. Eine Brandgefahr für die Kirche bestand nicht. Der Polizeiposten Wasseralfingen bittet um Zeugenhinweise unter 0736160.

Ellwangen: Unfall aus Unachtsamkeit

Aus Unachtsamkeit geriet ein 18- jähriger BMW – Lenker am Mittwoch gegen 18:20 Uhr auf der Straße Birklen zu weit nach links, wo er mit einem entgegenkommenden 40- jährigen Seat – Lenker kollidierte. 8.000 Euro sind hier die Schadensbilanz. Verletzt wurde niemand.

Ellwangen: Nicht aufgepasst

Am Mittwoch hielt ein 36-jähriger Skoda – Lenker am Mittag an der Einmündung Nibelungenwegler Straße an. Als er bemerkte, dass er zu weit eingefahren war, setzte er sein Fahrzeug zurück und kollidierte mit einem hinter ihm stehenden 61-jährigen VW – Lenker, wodurch ein Gesamtschaden von ca. 1.600 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Unfallflucht

Ein flüchtiger Fahrzeuglenker beschädigte am Mittwochabend zwischen 20 und 22:30 Uhr beim Ausparken in der Lorcher Straße einen geparkten Audi und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Schwäbisch Gmünd: Gesundheitliche Probleme führten zu Unfall

Vermutlich wegen gesundheitlicher Probleme verlor eine 90- jährige Citroen – Lenkerin am Mittwoch am Nachmittag auf der Gutenbergstraße die Kontrolle über ihr Fahrzeug, das dabei ins Schlingern geriet und im weiteren Verlauf gegen einen am Fahrbahnrand stehenden Ford fuhr. Der Pkw kippte um und kam auf der Fahrerseite zum Liegen. Die Fahrzeuglenkerin konnte durch zwei hinzukommende Passanten aus ihrem Fahrzeug befreit und erstversorgt werden. Sie kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Am Unfallort war neben dem Notarzt und dem Rettungsdienst auch die Freiwillige Feuerwehr Schwäbisch Gmünd im Einsatz.

Schwäbisch Gmünd: Pöbelnder Mann verletzt

Ein stark alkoholisierter 48 Jahre alter Mann belästigte und beleidigte am Mittwochabend in der Remsgalerie mehrere andere Personen. Er wurde in der Folge von einem Mann gegen die Beine getreten, sodass er zu Boden ging. Er zog sich hierdurch Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Unbekannte war etwa 180 cm groß, hatte eine Glatze und war im Bereich Kopf und Hals tätowiert. Weitere Hinweise auf den Mann werden vom Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Telefon 071710 entgegengenommen.

Quelle: Polizeipräsidium Aalen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)