Blaulicht BW: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Polizeiauto auf der Straße

Landkreis Sigmaringen (ddna)

Sigmaringen

Auseinandersetzung

Zu einem handfesten Schlagabtausch ist es am Mittwochabend gegen 21 Uhr in der Laizer Straße gekommen. Dabei zog sich ein 19-Jähriger eine blutende Wunde über dem Auge zu. Laut seinen Angaben war er auf der Strecke zwischen einem Einkaufsmarkt und einer nahegelegenen Tankstelle von einer Personengruppe geschlagen worden. Das Polizeirevier Sigmaringen ermittelt nun die genauen Tatabläufe. Wer in diesem Zusammenhang Verdächtiges beobachtet hat oder Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter 07571/ 104-0 zu melden.

Krauchenwies

Grünfläche brennt

Ein kleiner Flächenbrand hat am Dienstagabend für einen Einsatz der Feuerwehr am Ablacher See gesorgt. Auf Höhe des Bahnhofes hatte ein falsch benutzter Einweggrill für den Ausbruch des Feuers gesorgt. Insgesamt fiel eine etwa 20 Quadratmeter große Wiesenfläche den Flammen zum Opfer. Die Freiwillige Feuerwehr Krauchenwies war mit zwei Fahrzeugen in Einsatz und löschte den Brand.

Gammertingen

Müll im Wald abgeladen

Mehrere Säcke voll Müll hat ein Unbekannter in den letzten Wochen in einem Waldstück neben dem Radweg zwischen Kläranlage Mariaberg und Mägerkinger See illegal entsorgt. Ein Radfahrer bemerkte die Umweltverschmutzung und machte die Klärwerke darauf aufmerksam. Der Polizeiposten Gammertingen sucht nun nach dem Verantwortlichen. Hinweise werden unter 07574/ 921687 erbeten.

Bad Saulgau

Ladendieb von couragiertem Passanten gestellt

Der Zivilcourage eines Augenzeugen ist es zu verdanken, dass ein Ladendieb, der am Dienstag um am Nachmittag in einem Drogeriemarkt in der Moosheimer Straße Waren entwendete, zeitnah gestellt werden konnte. Der 29 Jahre alte Dieb steckte Kopfhörer und Schokoriegel ein und wurde dabei von einer Mitarbeiterin beobachtet. Als diese ihn darauf ansprach, suchte der Langfinger das Weite. Der aufmerksame 55 Jahre alte Augenzeuge nahm daraufhin die Verfolgung des Flüchtigen auf und stelle ihn nach kurzer Strecke. Die Polizeistreife fand in der Tasche des Diebes neben den gestohlenen Waren noch zwei Parfum – Flaschen, die der 29 -Jährige kurz zuvor ebenfalls gestohlen hatte. Er muss nun mit Strafanzeigen rechnen.

Bad Saulgau

Unter Drogeneinwirkung Unfall verursacht

Mutmaßlich unter der Wirkung von Drogen stand der Fahrer eines Motorrollers, der am Dienstagabend um kurz vor 18 Uhr in der Platzstraße Schuld an einem Verkehrsunfall war. Der 31-Jährige fuhr auf Höhe eines Baumarktes einem vorausfahrenden Pkw hinten auf. Als der Autofahrer den Verursacher ansprach, sagte dieser zwar zu, rechts ran zu fahren. Allerdings machte er sich dann aus dem Staub, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von mehreren Tausend Euro zu kümmern. Anhand des Kennzeichens konnte die Polizei die Identität des Fahrers ermitteln. Nachdem die Beamten in dessen Wohnhaus auch den verunfallten Roller fanden, stellte sich der flüchtige Fahrer auf dem Polizeirevier. Ein Schnelltest zeigte den Konsum von Amphetaminen an, weshalb der Mann in einem Krankenhaus eine Blutentnahme über sich ergehen lassen musste. Zudem steht im Raum, dass er nicht im Besitz des erforderlichen Führerscheins zum Fahren des Rollers ist. Die Ermittlungen des Polizeireviers Bad Saulgau hierzu dauern an.

Bad Saulgau

Hoher Schaden nach Auffahren

Etwa 13.000 Euro Sachschaden ist das Ergebnis eines Verkehrsunfalles, zu dem die Polizei am Mittwochnachmittag in die Herbertinger Straße gerufen wurde. Ein Autofahrer übersah um kurz nach 15 Uhr das Bremsen eines vorausfahrenden Skoda und fuhr wuchtig auf. Der 53 Jahre alte Skoda – Fahrer und der 66- jährige VW – Fahrer wurden durch den Unfall nicht verletzt.

Ostrach

Zaun angefahren

In der Kardinal – Lehmann – Straße hat ein unbekannter Fahrzeuglenker am Montagmorgen einen Zaun angefahren. Der Verursacher flüchtete und ließ einen Schaden von mehr als 500 Euro an der Gartenbegrenzung zurück. Eventuell hat ein Baustellenfahrzeug den Schaden verursacht. Das Polizeirevier Bad Saulgau ermittelt wegen Unfallflucht, Augenzeugen werden gebeten, sich unter 07581/ 482-0 zu melden.

Pfullendorf

Unfallbeteiligter gesucht

Nach einem Verkehrsunfall auf dem Parkplatz der Postfiliale am Mittwochmorgen um kurz vor 11 Uhr sucht die Polizei nach einem Beteiligten. Eine 63 Jahre alte Toyota – Fahrerin fuhr beim Rückwärtsfahren gegen den unbekannten PKW. Als die Verursacherin ihren Toyota parkte und zur Unfallstelle zurückkam, war der vermeintlich beschädigte Pkw nicht mehr an der Unfallstelle. Der Polizeiposten Pfullendorf ermittelt wegen des Vorfalls. Der Unfallbeteiligte sowie Augenzeugen des Hergangs werden gebeten sich unter 07552/ 20160 zu melden.

Pfullendorf

Auto zerkratzt

Bereits am vergangenen Donnerstag hat ein Unbekannter in der Zeit zwischen 17:30 und 23:30 Uhr einen vor der Drei – Seen – Halle in Pfullendorf geparkten Wagen zerkratzt. An dem Subaru entstand ein Schaden von etwa 2.000 Euro. Der Polizeiposten Pfullendorf ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet unter 07552/ 20160 um Hinweise.

Mengen

Schlechter „Aprilscherz“ hat Strafverfahren zur Folge

Wegen Sachbeschädigung ermittelt das Polizeirevier Bad Saulgau, nachdem es in der Nacht zum Donnerstag zu diversen Beschädigungen kam. Unbekannte rissen neun Leitpfosten entlang der Straße zwischen Hohentengen und Mengen aus der Erde. Außerdem wurden an der Bushaltestelle verschiedene Schilder beschädigt. Das genaue Ausmaß des Schadens ist noch nicht bekannt. Hinweise auf die Täter werden unter 07581/ 482-0 erbeten.

Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)