Polizei NRW: Zwei Senioren bei Fahrradunfällen erheblich verletzt

Einsatz mit Fahrzeugen

Paderborn (ddna)

(mb) Am Donnerstagvormittag (1. April 2021) haben zwei radelnde Senioren bei Verkehrsunfällen Kopfverletzungen erlitten.

Gegen Vormittag fuhr ein 86-jähriger Elektroradfahrer auf dem Radweg am Diebesweg in Richtung Senne. An der Einmündung Hatzfelder Straße lenkte er plötzlich nach links auf die Straße, vermutlich um in die Hatzfelder Straße einzubiegen. Dabei achtete der Senior nicht auf einen Lieferwagen, der parallel ebenfalls in Richtung Senne fuhr. Der 29- jährige Renault – Trafic – Fahrer versuchte noch nach links auszuweichen, konnte aber die Kollision mit dem Pedelec – Fahrer nicht mehr verhindern. Der Senior wurde auf die Straße geschleudert. Er schlug mit dem ungeschützten Kopf auf und zog sich erhebliche Verletzungen zu. Mit einem Rettungswagen wurde der Verletzte in ein Krankenhaus gebracht. Der Diebesweg musste für etwa eine Stunde gesperrt werden.

In der Marienstraße stürzte am Vormittag ein 83- jähriger Radfahrer ohne Beteiligung eines anderen Verkehrsteilnehmers. Eine Passantin hatte den Sturz beobachtet und war dem Mann zur Hilfe geeilt. Der Senior war ebenfalls ohne Helm unterwegs und hatte sich Kopfverletzungen zugezogen. Auch er kam ins Krankenhaus.

Quelle: Polizei Paderborn, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)