Polizei NRW: Corona-Verstoß: Jugendliche bewerfen Ordnungskräfte mit Steinen

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Iserlohn (ddna)

Mitarbeiter des Ordnungsdienstes Iserlohn stellten Donnerstag, 19:10 Uhr, Verstöße gegen die Coronaschutzverordnung fest. Auf dem Schulgelände der Südschule an der Waisenhausstraße hatten sich acht männliche Jugendliche unter Missachtung der geltenden Vorschriften aufgehalten. Bei Erblicken der Mitarbeiter rannte die Gruppe unmittelbar in Richtung Läger davon und beleidigte die Mitarbeiter als „Hurensöhne“. Mehrere Personen bewarfen die Ordnungskräfte mit Steinen, verfehlten ihr Ziel jedoch. Verletzt wurde niemand. Die Polizei wurde hinzugezogen. Die Fahndung verlief jedoch bisher ergebnislos.

Die Täter waren alle männlich und circa 16-18 Jahre alt. Ein Täter war etwa 1,70 m groß, von dunklem Hauttyp, hatte dunkle Haare und trug einen blauen Trainingsanzug. Ein zweiter war ebenfalls ca. 1,70 m groß, und trug einen Pullover mit der Aufschrift „Paris“ (oberhalb dunkelgrau und unterhalb lila).

Diebe stahlen am Föhrenweg in der Nacht auf den 1. April 2021 einen Roller. Wer kann Angaben zum Verbleib des „Shenke“ Rollers mit dem Kennzeichen 623KLS machen?

Unbekannte beschädigten bereits zwischen 26. März 2021 und 28. März 2021 2021 die Haustür eines Mehrfamilienhauses an der Hermannstraße. Augenzeugen hörten vergangenen Sonntag Morgen (28. März 2021 2021) lauten Krach im Treppenhaus. Möglicherweise ereignete sich die Tat zu diesem Zeitpunkt. Hinweise auf Täter liegen nicht vor. Es entstand Sachschaden.

Hinweise nimmt die Wache Iserlohn entgegen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)