Blaulicht BW: Geldwechselbetrug in Tankstellen

Polizeiweste

Freiburg (ddna)

Landkreis Breisgau – Hochschwarzwald

[Gemeinde Titisee-Neustadt, OT: Neustadt;]

Die Angestellten zweier Tankstellen in der Titiseestraße wurden in den Nachmittagsstunden des 1. April 21, von einem Betrüger heimgesucht.

Der Mann bezahlte jeweils ein Brötchen mit einem 100 Euro Geldschein.

Als die Angestellten jeweils dabei waren, ihm das Wechselgeld herauszugeben, verwickelte der Mann, welcher mit ausländischem Akzent sprach, in ein Gespräch und nutzte die kurze Ablenkung der Verkäuferinnen aus, um jeweils einen 50 Euroschein des Wechselgeldes einzustecken.

Danach gab er gegenüber den Verkäuferinnen an, dass sie ihm 50 Euro zu wenig herausgegeben hätten. Da die Angestellten sich jeweils unsicher waren, gaben sie ihm das geforderte Geld heraus.

Der Mann entfernte sich danach mit dem rechtswidrig erlangten Geld in unbekannte Richtung.

Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden:

Der Mann hatte kurze schwarze Haare, trug ein schwarzes T- Shirt, eine helle Jeans und dunkle Schuhe. Er hatte beide Arme tätowiert.

Das Polizeirevier Titisee – Neustadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Augenzeugen, sich unter 07651 9336-0 zu melden.

HP / RTN

MP / FLZ

Quelle: Polizeipräsidium Freiburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)