Unfall NRW: Verursacher flüchtet nach schwerem Verkehrsunfall auf der A2 bei Bielefeld

Polizeiauto

Bielefeld (ddna)

Gestern Mittag (3. April 2021) ereignete sich auf der BAB 2 in Fahrtrichtung Dortmund, zwischen dem Autobahnkreuz Bielefeld und der Anschlussstelle Gütersloh, ein Verkehrsunfall zwischen mehreren Fahrzeugen. Nach bisherigen Ermittlungen befuhr ein Audi aus Dortmund die BAB 2 in Fahrtrichtung Dortmund. Im Bereich der Unfallstelle überholte er einen links fahrenden VW Passat aus Herford und einen VW Passat aus Hamm verbotswidrig rechts und scherte unmittelbar vor diesem wieder ein. In Folge dieses Fahrmanöver kam es zur Kollisionen der beiden VW Passat, einem Opel Astra aus BI und einem Mercedes Benz aus Gladbeck. Der Audi entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Ein Pkw – Fahrer wurde erheblich verletzt und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gerbracht. Die Richtungsfahrbahn Dortmund musste für die Rettungs – gungsarbeiten und die Unfallaufnahme für ca. 4,5 Std. voll gesperrt werden. Es bildete sich dadurch ein Stau von ca. 8 Kilometern bis in s Autobahnkreuz Bielefeld. Den entstandenen Sachschaden beträgt ca. 120.000 Euro. jsc

Quelle: Polizei Bielefeld, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)