Blaulicht Niedersachsen: Zeugenaufruf nach Motorradunfall in Holle

Polizeiauto

Hildesheim (ddna)

Holle – (gle) – gestern Vormittag (3. April 2021) ist es auf der L493, die als Ortsdurchfahrt durch Holle verläuft, zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Krädern gekommen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befährt ein 16- jähriger aus Norden (Landkreis Aurich) die Bertholdstraße und beabsichtigt, dieser auf einer abknickenden Vorfahrtsstraße nach rechts in die Straße Am Thie zu folgen.

Wegen eines Bremsfehlers oder nicht angepasster Geschwindigkeit verliert der 16-jährige im Kurvenverlauf die Kontrolle über seine Honda und rutscht auf den entgegengesetzt verlaufenden Fahrstreifen. Zu diesem Zeitpunkt befindet sich hier eine 49-jährige Hohenhamelnerin, welche eine Harley – Davidson führt.

Zwischen beiden Verkehrsteilnehmern kommt es zum Zusammenstoß, in dessen Folge sich die 49-jährige erhebliche Verletzungen zuzieht und durch einen eingesetzten Rettungswagen einem Hildesheimer Krankenhaus zugeführt werden muss. Weiterhin entstehen Sachschäden in Höhe von 2.000 Euro.

Neben der Polizei aus Bad Salzdetfurth waren auch Beamte der Autobahnpolizei Hildesheim, ein Abschleppunternehmer, zwei Rettungswagen aus Bockenem und zehn ehrenamtliche Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr Holle am Unfallort eingesetzt.

Die Polizei bittet nun Augenzeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können und sich noch nicht bei der Polizei zu erkennen gegeben haben, sich unter 050630 im Kommissariat Bad Salzdetfurth zu melden.

Quelle: Polizeiinspektion Hildesheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)