Blaulicht Niedersachsen: 48-Jähriger bei Messerstecherei in Idensen erheblich verletzt

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Hannover (ddna)

Am Ostersonntag, 4. April 2021, hat ein 48 Jahre alter Mann bei einer körperlichen Auseinandersetzung an der Straße „An der Sigwardskirche“ in Idensen bei Wunstorf mehrere Stichverletzungen mit einem Messer erlitten. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Hannover gebracht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen versuchten Tötungsdeliktes aufgenommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen kam es gegen Mittag an der Straße „An der Sigwardskirche“ im Wunstorfer Ortsteil Idensen zunächst zu verbalen Streitigkeiten zwischen zwei 44 und 48 Jahre alten Männern, wobei ein dritter Mann (46) versucht hatte, zu schlichten. Während der darauffolgenden körperlichen Auseinandersetzung wurde der 48 Jahre alte Mann mit einem Messer verletzt. Zeugen alarmierten die Polizei und den Rettungsdienst. Mit mehreren Stichverletzungen im Oberkörper musste der schwer verletzte Mann mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Hannover gebracht werden. Lebensgefahr bestand zu keinem Zeitpunkt.

Die Kriminalpolizei Hannover hat die Ermittlungen aufgenommen. Der 44 Jahre alte mutmaßliche Täter wurde von der Polizei in der Nähe des Tatortes festgenommen. Die Frage zum Tatmotiv und zu den Hintergründen der Streitigkeiten ist noch offen. h

Quelle: Polizeidirektion Hannover, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)